Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus

Der gemeinsame Krisenstab von BMI und BMG hat am Dienstag zum dritten Mal getagt und weitere Beschlüsse gefasst. Der Export von medizinischer Schutzausrüstung (Atemmasken, Handschuhe, Schutzanzüge etc.) ins Ausland wird verboten. Das BMG ist für die zentrale Beschaffung von medizinischer Schutzausrüstung für Arztpraxen, Krankenhäuser sowie für Bundesbehörden verantwortlich. Heute Vormittag hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sich mit den Spitzen des Gesundheitswesens im Ministerium getroffen, um den gemeinsamen Einsatz gegen die Ausbreitung des Coronavirus abzustimmen.

Um 13 Uhr hat der Minister eine Regierungserklärung zur Bekämpfung des Coronavirus abgegeben. Für den Nachmittag ist ein Treffen mit den Gesundheitsministern der Länder geplant.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de

Ford Transit: Aktiver Park-Assistent ermöglicht stressfreie Ein- und Ausparkmanöver

Köln (ots) Für den Fahrer eines Transporters kann das Ein- und Ausparken eine echte Herausforderung sein – nicht nur unter Zeitdruck und nicht nur in überlasteten Innenstädten oder auf engen Betriebshöfen.

Dellen und Schrammen wirken sich zudem ungünstig auf die Versicherungsprämien aus. Gut zu wissen: Der Ford Transit, angesiedelt im Zwei-Tonnen-Nutzlast-Segment, nimmt mit fortschrittlichen Technologien wie dem auf Wunsch verfügbaren Aktiven Park-Assistenten mit Ein- und Ausparkfunktion den Rangierstress und hilft dabei, potenzielle Parkrempler am eigenen sowie an fremden Fahrzeugen zu vermeiden. Nach der Aktivierung per Knopfdruck sucht das System eine geeignete Parklücke, die sowohl längs als auch quer zur Fahrtrichtung liegen kann, und steuert das Fahrzeug sicher hinein – und auch wieder heraus. Der Fahrer muss lediglich Gas, Bremse und Ganghebel bedienen.

Selbst engste Parklücken sind kein Problem: Der Aktive Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion funktioniert sogar bei Parklücken oder Ladebuchten, die nur 80 Zentimeter länger sind als das eigene Fahrzeug. Das System basiert unter anderem auf 12 Ultraschallsensoren, die rund um das Fahrzeug verteilt sind. Es kann den Transporter selbst dann einparken, wenn keine Bordsteinkante vorhanden ist, indem es sich an anderen geparkten Fahrzeugen orientiert – dies funktioniert auch beim Ein- und Ausparken an Steigungen.

Dies ist der Link auf ein entsprechendes YouTube-Video: https://youtu.be/BtzT5gdvP2s

Ford Transit auch als EcoBlue-Mild-Hybrid mit 48-Volt-Technologie lieferbar

Die innovative 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie von Ford hält erstmals Einzug in das Transit-Segment. Sie steht optional für die front- und heckgetriebenen Modelle zur Wahl und ermöglicht im WLTP-Normzyklus gegenüber vergleichbaren EcoBlue-Diesel-Varianten einen Verbrauchs- und Abgasemissions-Vorteil von zusätzlichen drei Prozent*.

Ford.com

Beatrix von Storch: Karlsruher Kopftuchverbotsurteil für muslimische Rechtsreferendarinnen ist ein starkes Zeichen

Berlin (ots) Ein Kopftuchverbot für Rechtsreferendarinnen ist laut Bundesverfassungsgericht verfassungsgemäß. Der Gesetzgeber darf muslimischen Rechtsreferendarinnen verbieten, bei ihrer Ausbildung im Gerichtssaal ein Kopftuch zu tragen. Begründet haben die Karlsruher Richter ihre Entscheidung wie folgt: Die Entscheidung für eine Pflicht, sich in weltanschaulich-religiöser Hinsicht neutral zu verhalten, ist zu respektieren.

Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland, erklärt zum Karlsruher Kopftuchverbotsurteil:

“Das Karlsruher Kopftuchverbotsurteil als Zeichen gegen den politischen Islam an deutschen Gerichten ist sehr zu begrüßen. Diese Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts gegen die politisch-kulturelle Machtdemonstration einer muslimischen Rechtsreferendarin ist ein deutliches Signal zur Stärkung unserer Demokratie, auch wenn laut Urteil ein Kopftuchverbot nicht zwingend sei. Jetzt sind insbesondere die Bundesländer aufgerufen, aus dem Urteil die notwendigen Schlüsse zu ziehen und Kopftuchverbote für alle Bediensteten, die in hoheitlichen Bereichen in Bund und Ländern tätig sind, durchzusetzen.”

AfD.de

Information des Gesundheitsamtes zur aktuellen Situation im Landkreis Harz – Coronaviren

Aktuell ist im Landkreis Harz kein tatsächlicher Fall einer COVID-Erkrankung bekannt. Sowohl im Gesundheitsamt als auch zunehmend in vielen Arztpraxen erfolgen Abstrichuntersuchungen bei Patienten.

Während bis vor ca. einer Woche Menschen im Vordergrund standen, die von einer Reise nach China zurückgekehrt waren, hat sich nun der Fokus auf Rückkehrer aus Italien verlagert.

Im Anbetracht der epidemiologischen Situation muss damit gerechnet werden, dass früher oder später auch im Landkreis Harz Erkrankungsfälle nachgewiesen werden.

Problematisch für die Beurteilung von Fällen ist die Tatsache, dass jahreszeitlich bedingt im Territorium ohnehin gehäuft Erkältungskrankheiten vorkommen, die sich im Erscheinungsbild nicht von einer Infektion durch das neue Coronavirus unterscheiden lassen. So werden derzeit auch Fälle von echter Virusgrippe – Influenza – nachgewiesen. Gleichzeitig kursieren offensichtlich auch verschiedene andere Erreger von Erkältungskrankheiten.

Im Landkreis Harz beteiligen sich etliche Kindereinrichtungen auch an einem Erfassungssystem zur Häufigkeit der wegen Erkältungskrankheiten fehlenden Kinder. Diese zeigt, dass die Zahl von Infektionen hier bereits in der 7. Kalenderwoche hoch gewesen ist.

Um dieser Situation gerecht zu werden, hat das Gesundheitsamt Empfehlungen zu allgemeinen Verhaltensregeln zusammengestellt und diese auf der Internetseite des Landkreises Harz unter www.kreis-hz.de veröffentlicht. Dabei geht es um Händehygiene, Husten- und Nies-Etikette, Empfehlungen für Menschen, die aus Risiko-Gebieten zurückkehren sowie auch Hinweise für Ärzte.

Für Fragen zum Thema ist das Gesundheitsamt des Landkreises wie folgt zu erreichen:

Telefon: 03941/59 70 23 02, – 23 20, – 23 82 während der üblichen Dienstzeiten und

zusätzlich von Montag – Freitag bis 18 Uhr sowie an den Wochenenden von 9 bis 18 Uhr Telefon: 0160 90 63 16 00 Telefon: 0171 18 20 40 4

https://www.wernigerode.de