DeutschlandScout.com – Ottofelsen bei Wernigerode im Harz

Willkommen bei DeutschlandScout.com

Hallo ich bin Ben, Ihr DeutschlandScout. Ich werde Sie, an viele schöne und historische Orte in Deutschland führen.

Ich stehe hier am Fuß der Felsformation „Ottofelsen“ im Harz.
Der Ottofelsen ist ein Granithärtling und liegt zwischen Drei Annen Hohne und der Steinernen Renne (südwestlich von Wernigerode). Das beliebte Wanderziel ist von beiden Stellen aus zu Fuß zu erreichen. Er befindet sich auf der Nordostflanke des Hohnekamms oberhalb vom Tal des Braunen Wassers. Der etwa 36 Meter hohe Felsen steht auf rund 584 Meter über Normal Null, woraus sich am Gipfel zirka 620 Meter über Normal Null ergeben. Er besteht aus grobkörnigem Granit. Der Fels kann über Eisenleitern, die als Aufstiegsmöglichkeit am 27. Juli 1892 feierlich eingeweiht und nach 1990 erneuert wurden, bestiegen werden. Er dient auch als Klettergipfel für Bergsteiger. Wer wagemutig genug ist und ein guter Kletterer kann den steilen Treppenaufgang hinauf zum 36 Meter hohen „Gipfel“ wagen. Es lohnt sich dort hinauf zu klettern. Sie werden mit einer tollen Aussicht in die schöne Harzlandschaft belohnt. Von seinem Gipfel fällt der Blick über Berge und Täler des Harzes bis zum Brocken, nach Wernigerode mit dem Schloss Wernigerode und bis weit in das nördliche Harzvorland. Der Felsen ist als Nr. 27 in das System der Stempelstellen der Harzer Wandernadel einbezogen. Also ein Besuch des Ottofelsen im Harz lohnt sich auf alle Fälle.
Ihr DeutschlandScout.

Goslar feiert Walpurgis zuhause

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Ideen. Ursprünglich wollten wir am 30. April auf dem mystisch geschmückten Marktplatz Walpurgis mit Ihnen feiern.

Stattdessen kann die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Für uns Grund genug über Alternativen nachzudenken. Lassen Sie uns am 30. April die Walpurgisnacht einfach zuhause feiern – im kleinen Kreis mit der Familie. Wir haben für Sie ein paar Aktionen vorbereitet, mit denen Sie hoffentlich einen teuflich guten Abend verleben werden…

Die Zutaten für Ihre Goslar-feiert-Walpurgis-zuhause-Party:

Kostüm

Vielleicht haben Sie aus den Vorjahren noch ein geeignetes Kostüm oder Sie basteln sich einfach eins. Gerade Kinder haben garantiert Spaß daran, kreativ zu werden. Wir haben Ihnen passend dazu ein paar Schminktipps für kleine und große Hexen und Teufel zusammengestellt.

Schminkvorlage herunterladen…

Walpurgis-Instagram-Filter

Nutzen Sie alternativ unseren Walpurgis-Instagram-Filter. Sie finden diesen auf dem Instagram-Kanal www.instagram.com/makerlounge/ in den Highlights.

Gewinnen Sie mit Ihrem Walpurgisfoto

Damit sich der Schminkspaß gleich doppelt lohnt, können Sie uns ihr ganz persönliches „Goslar feiert Walpurgis zuhause“ Foto zukommen lassen und dabei gewinnen. Zeigen Sie uns Ihre Walpurgis-Schminkkreationen und schicken Sie uns Ihr Bild bis zum 30. April um Mitternacht an veranstaltungen@goslar.de. Die Gewinner werden am 4. Mai bekanntgegeben.

Wir verlosen drei Hauptpreise und 20 Trostpreise. Lassen Sie sich überraschen.

Essen & Getränke

Die Goslarer Gastronomen zaubern Ihnen eine leckere Mahlzeit aus der Teufelsküche. Freuen Sie sich auf leckere Gerichte wie den Spinnenkuchen, die Dämonenenrolle oder den Harz Witch Burger und vieles mehr. Haben Sie schon mal Hexenschuss getrunken? Alle Details zu den Anbietern, Preisen und Bestellmöglichkeiten finden Sie in unserer extra für Sie erstellten Walpurgis-Speisekarte. Nur gültig am 30. April 2020. (Weitere Anbieter werden in den nächsten Tagen noch ergänzt.) Diese ist ergänzend zum allgemein bestehenden Lieferservice zu betrachten.

Sie unterstützen mit Ihrer Bestellung in der aktuell schwierigen Zeit Ihre Lieblingsrestaurants. Vielen Dank dafür.

Zur Walpurgis-Speisekarte…

Musik

Für die Walpurgisnacht auf dem Marktplatz hatten wir die Band Red Pepper gebucht. Wir verlegen das Konzert spontan ins Wohnzimmer und Sie können über einen Live-Stream gemütlich von zuhause dabei sein. Red Pepper spielt in kleiner Besetzung Rock und Pop für Sie.

Wo: www.facebook.com/UNESCO.Weltkulturerbe.Goslar und www.facebook.com/goslarsche/Wann: 30. April 2020, 20.30 bis 21.30 Uhr

Autokino

Auch das Cineplex Goslar sieht sich mit der aktuellen Corona-Situation konfrontiert und startet passend zur Walpurgisnacht mit einem Autokino. Thematisch spielen auch hier die Hexen eine Rolle und so heißt der Film zum Auftakt um 18.30 Uhr „Die kleine Hexe“. Um 22 Uhr geht es mit dem „Joker“ weiter.

Informationen und Tickets bekommen Sie online unter www.cineplex.de/goslar/.

Kreative Lernideen für Kinder: Initiative WIKIGA bringt Kindergarten und Kita nach Hause

Nürnberg (ots) Was bedeutet Homeschooling für Kita- und Kindergartenkinder? Wie sieht ihr Alltag ohne eine externe Betreuung aus? Und wie können Eltern auch die Kleinsten fördern und inspirieren? Mit der neu gegründeten Initiative “WIKIGA – Wie im Kindergarten” gibt der Berliner Kita- und Kindergartenträger KLAX gemeinsam mit dem Schreib- und Kreativwarenhersteller STAEDTLER online Ideen an die Hand, Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren zu Hause kreativ und pädagogisch sinnvoll zu beschäftigen.

Fatma aus der KLAX Vorschule in Berlin ist eine der ErzieherInnen, die regelmäßig in WIKIGA-Videos kreative Lernideen für Kita- und Kindergartenkinder teilen. Quellenangabe: “obs/Staedtler/Bildrechte: KLAX”

Damit reagiert WIKIGA auf den steigenden Informationsbedarf von Eltern, die in der Corona-Krise ihre Kinder oft neben beruflichen Verpflichtungen daheim betreuen und die Anregungen durch Kindergärten und Kitas vermissen. Das Angebot soll über die Krise hinaus Bestand haben.

Wie im Kindergarten

Ein selbstgemaltes Memory-Spiel, bunte Papierblüten, ein essbares Mandala: Wer dieser Tage Inspiration für kreative Aktionsspiele und selbstgebastelte Gegenstände sucht, die Kinder nicht nur beschäftigen, sondern in ihrer Entwicklung unterstützen, findet sie online bei WIKIGA. Das Akronym steht für “Wie im Kindergarten” und meint die neue gemeinsame Initiative des Berliner Kita- und Kindergartenträgers KLAX und des Nürnberger Schreib- und Kreativwarenherstellers STAEDTLER. WIKIGA will Kinder ganzheitlich fördern und bringt pädagogisch sinnvolle Lern- und Gestaltungsangebote aus kinderbetreuenden Einrichtungen in Form von Videos direkt und kontaktlos in die Familie nach Hause. Und damit dorthin, wo sich in Zeiten von COVID-19 alles Wesentliche abspielt.

Ein ergänzendes Angebot

Die Teamkonferenz startet und gleichzeitig machen die lieben Kleinen ihrer Langeweile lautstark Luft: Für viele berufstätige Eltern ist das dieser Tage ein vertrautes Szenario. “Die aktuelle Situation ist nicht zuletzt für Eltern eine Herausforderung, die mit der anhaltenden Schließung von Kita und Kindergarten die Betreuung ihrer noch nicht schulpflichtigen Kinder komplett und meist neben dem Homeoffice stemmen müssen”, erläutert Erna Müller, die die Initiative seitens STAEDTLER leitet. Während Schulkinder via Homeschooling an Klasse und Lehrplan angebunden sind, fehlen pädagogisch fundierte Angebote für Kinder im Kita- und Kindergartenalter. “Ein Ersatz für die Lernumgebung eines Kindergartens kann und will WIKIGA nicht sein. Vielmehr versteht sich die Initiative als ergänzendes Programm, das Kinder an das begeisterte Spielen und Lernen mit Kindergarten-Freunden erinnert und Eltern mit sinnvollen Gestaltungsideen in ihrem neuen Alltag unterstützt”, betont Erna Müller.

Die Welt spielerisch entdecken

Langeweile, Sehnsucht und Monotonie – auch Kinder vermissen das gemeinschaftliche, fördernde und kreative Umfeld ihrer Kita oder ihres Kindergartens, weiß KLAX-Geschäftsführerin Antje Bostelmann. “Umso wichtiger ist es, Kinder zu Hause mit Aktivitäten zu beschäftigen, die sie in ihrer Entwicklung fördern, die Welt spielerisch entdecken lassen und damit unterschiedliche Zugänge zu ihrem Alltagsleben eröffnen.” Alle Spiel- und Lernangebote von WIKIGA stehen unter einem wochenübergreifenden Thema und orientieren sich an den KLAX-Bildungsbereichen “Atelier”, “Körper”, “Musik”, “Universum” und “Gesellschaft” mit jeweils eigenen Lernzielen, die Schlüsselkompetenzen wie Toleranz und Kreativität vermitteln. So sensibilisiert der Bildungsbereich “Körper” für eine gesunde Lebensweise. Im “Atelier” geben Kinder der Welt ein individuelles Gesicht. Die von KLAX-PädagogInnen im Vorfeld erprobten Ideen und Aktivitäten sind nachhaltig, aktuell und gut umsetzbar. Sie machen aus Kindern Entdecker und verfolgen ein kontextübergreifendes Verstehen. Zum Beispiel, wenn Kinder bei der Erstellung eines Küken-Memorys nicht nur lernen, wie Baby-Flamingos aussehen, sondern anhand von Fotos erkennen: Nicht nur Tierkinder verändern ihr Aussehen. Auch jedes Familienmitglied wächst und verändert sich im Lauf der Zeit. “Wie schaffe ich ein Umfeld, in dem sich mein Kind optimal entfalten kann? Diese Frage treibt Eltern um. Wir möchten ihnen pädagogische Sicherheit geben”, unterstreicht Antje Bostelmann.

Geburt einer Marke

Auch nach Corona soll WIKIGA weiter Bestand haben. Erna Müller: “Wir sind sicher, der Bedarf an Angeboten wie diesen ebbt nicht ab. Im Gegenteil: Die aktuelle Situation sensibilisiert Eltern mehr denn je dafür, wie wichtig eine sinnvolle und fördernde Gestaltung von Betreuungszeit ist. Und die möchten wir weiter mit fundierten und überraschenden Ideen formen.”

Mehr Informationen zur Initiative “WIKIGA – Wie im Kindergarten”: www.wikiga.de

METRO öffnet in Nordrhein-Westfalen für alle Endverbraucher

Düsseldorf (ots) Das Düsseldorfer Großhandelsunternehmen METRO Deutschland öffnet in NRW 18 Großmärkte für alle Verbraucher.

Quellenangabe: “obs/Metro Deutschland GmbH/METRO Deutschland”

Die Öffnung umfasst alle METRO Standorte in Nordrhein-Westfalen und ist vorerst bis zum 03. Mai 2020 gültig. Einer entsprechenden befristeten Nutzungsänderung für diese erweiterte Öffnung hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen am 22. April 2020 zugestimmt. Damit ist METRO in NRW bis zum 3. Mai nicht mehr ausschließlich für Gewerbetreibende zugänglich, sondern auch für Endverbraucher ohne METRO Kundenkarte. Auf diese Weise ermöglicht das Großhandelsunternehmen einem erweiterten Kundenkreis Zugang zu Lebensmitteln während der Corona-Krise und unterstützt damit die Grundversorgung der Region. Die Öffnung erfolgt selbstverständlich unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen sowie der geltenden Abstandsregeln.

“Wir leisten gerne einen Beitrag, um in Absprache mit der Landesregierung den Bewohnern von NRW eine weitere sichere Einkaufsmöglichkeit zu eröffnen”, sagt Frank Jäniche, CEO METRO Deutschland. “Dafür bieten unsere Großmärkte mit ihrem breiten Warensortiment, weiträumigen Verkaufsflächen und höchsten Hygienestandards ideale Voraussetzungen.” In Nordrhein-Westfalen betreibt METRO insgesamt 18 METRO Großmärkte an den Standorten Dortmund-Mitte, Dortmund-Oespel, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Köln, Krefeld, Leverkusen, Mülheim (Ruhr), Neuss, Porta Westfalica, Recklinghausen, Sankt Augustin, Schwelm, Siegen, und Würselen sowie METRO GASTRO Märkte in Düren und Iserlohn. NRW ist in vielerlei Hinsicht eine Kernregion für METRO. Zum einen haben sowohl die Zentralverwaltung des deutschen Großhandelsgeschäfts als auch die Muttergesellschaft METRO AG ihren Sitz in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Außerdem wurde der erste METRO Markt weltweit 1964 in Mülheim an der Ruhr gegründet.

Breites Sortiment und große Verkaufsflächen

Die METRO Märkte bieten ein Sortiment von durchschnittlich rund 20.000 Food und 30.000 Non-Food Artikeln auf einer Verkaufsfläche zwischen 7.000 und über 16.000 Quadratmetern. Das kleinere METRO GASTRO-Format hat mit einem Sortiment von rund 12.000 Artikeln einen Fokus auf Lebensmittel. Neben einer breiten Auswahl aus regionalen Produkten bietet METRO ein umfassendes Sortiment an heimischem wie exotischem Obst & Gemüse, Fleisch und Fisch sowie Käse und Molkereiprodukten an. Neben ausgewählten Weinen und Spirituosen, zeichnet sich das Angebot durch Profi-Artikel im gesamten Trockensortiment sowie bei internationalen Spezialitäten aus. “Selbstverständlich sind wir auch weiterhin für unsere gewerbetreibenden Kunden da und versuchen insbesondere die Gastronomie bestmöglich zu unterstützen, beispielsweise mit diversen digitalen Lösungen auf unserer Gastro-Online-Plattform DISH oder durch unsere Gastro-Experten”, sagt Frank Jäniche.

Fokus auf Gewerbetreibende bleibt

Mit der Entscheidung des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglicht das zweite deutsche Bundesland eine zeitweise Öffnung der Großmärkte für Endverbraucher, in denen sonst nur Gewerbetreibende wie Gastronomen, Kioskbetreiber und sonstige Kleinunternehmen einkaufen dürfen. Ende März machte die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern, zunächst befristet bis zum 19. April, den Weg frei für eine Öffnung von fünf METRO GASTRO Märkten in der Region. Diese Regelung wurde am 20. April bis zum 3. Mai verlängert.

Weitere Informationen zur METRO Öffnung für Endverbraucher sowie eine Standortübersicht aller die Regelungen betreffenden Großmärkte gibt es unter https://www.metro.de/offen-fuer-alle-nrw

Friseur-Einwegmasken M3 von Mank ebnen den “Weg zurück”

Gut gerüstet für den Neustart im Salon nach dem Shutdown

Dernbach (ots) Für Friseursalons, Beauty- und Kosmetikstudios stellt sich mit den jüngsten Regelungen der Bundesregierung zur schrittweisen Rückkehr in Richtung Normalität eine existenzielle Frage: “Wie setzte ich ein wirkungsvolles Hygienekonzept um?”. Mit der sofortigen Verfügbarkeit der Friseurmaske M3 des mittelständischen Familienunternehmens Mank aus Dernbach im Westerwald steht den betroffenen Unternehmen jetzt ein adäquates Hilfsmittel für Beschäftigte und Kunden zur Verfügung.

Die MANK Friseur-Einwegmaske M3 überzeugte bei ersten Tests in Friseursalons. Quellenangabe: “obs/Mank Designed Paper Products”

Um den steigenden Bedarf an Einwegmasken, also den so genannten Alltagsmasken oder Community-Masken, zuverlässig decken zu können, hat Mank in den vergangenen Wochen seinen Maschinenpark weitgehend umgerüstet. Wo in der Vergangenheit vorrangig Servietten, Tischdecken und andere Tabletop-Produkte produziert wurden, stehen jetzt verschiedene Varianten dieser Einweg-Behelfs-Masken im Vordergrund, berichtet Mank Geschäftsführer Lothar Hümmerich.

Unmittelbar nach dem Beschluss der Bundesregierung, den Friseursalons wieder ihre Arbeit zu ermöglichen, wurden die M3-Masken des Unternehmens in verschiedenen Salons auf ihre praktische Eignung getestet. “Das Ergebnis war überzeugend” freut sich eine Friseurmeisterin aus Neuwied, die zu den ersten gehörte, die mit den Alltagsmasken arbeiten konnte. Durch die Befestigung mit nur einem Band im Nacken des Kunden stört die Community-Maske beim Haarschnitt kaum und kann durchgehend getragen werden.

Man ist bei Mank sowohl in punkto Mitarbeiter als auch beim technischen Know-How sehr gut aufgestellt und hat kurzfristig die Möglichkeit, auch größere Anfragen schnell und zuverlässig zu bedienen. So können ab sofort auch Endverbraucher über den eigenen Online-Shop (www.sovieshop.de) die Masken bestellen und damit der geltenden zwingenden Vorgabe, sich und andere mit Behelfsmasken beim Einkaufen und im ÖPNV zu schützen, entsprechen.

Der Bedarf an Einweg-Hilfsmitteln, wie Einweg-Handtüchern, Wisch- und Reinigungstüchern für Desinfektionssysteme und Einweg-Bettwäsche für Krankenhäuser, Altenheime und Notfallzentren wächst sprunghaft und kann bereits heute von Mank gedeckt werden. Gleichermaßen gilt das für viele weitere Friseurprodukte wie Manikür-Tücher, Handauflagen aus Airlaid, Tupfer, Pads oder Schminklätzchen. Weitere hygienische Serviceprodukte wie Servietten, Deckchen und Glasabdeckungen runden das Portfolio bei Mank für die besonderen Anforderungen dieser Tage ab.

www.mank.de

www.sovieshop.de

Corona: Mundschutz ist wichtig – Mundhygiene und Mikrosilber sind essenziell

Solingen (ots) Eine wirksame Barriere durch die Mundschleimhaut und ein intaktes orales Immunsystem sind wichtig zum Schutz vor einer Infektion mit Coronaviren, so ein aktuelles Statement chinesischer Wissenschaftler. Diese Aussage ist ernst zu nehmen, wenn die Corona-Maßnahmen gelockert werden. Denn der empfohlene Mundschutz reduziert zwar die Menge freigesetzter Viren, hält diese aber nicht vollständig zurück. Ein schnell durchführbarer Speicheltest diagnostiziert, wie stabil das orale Immunsystem ist; Mundspülungen mit Mikrosilber wirken aktiv gegen Coronaviren.

PerioSafe® Mundgesundheitstest und COViD-19.
Quellenangabe: “obs/dentognostics GmbH”

Die Mundhöhle ist die Haupteintrittspforte für das Coronavirus

Die Mundhöhle ist die wichtigste Eintrittspforte für das Coronavirus SARS-CoV-2. Ausschlaggebend dafür sind die im Mund befindlichen Rezeptoren, die das Virus benötigt, um in den Körper zu gelangen. In den Körperzellen vermehrt sich das Virus und erreicht schließlich die Lunge. Deshalb ist ein gesundes orales Immunsystem eine erste Hürde für die Viren. (1)

aMMP-8 Speicheltest misst die Gesundheit des oralen Immunsystems

Wie gesund das orale Immunsystem ist, bestimmt ein einfacher Speicheltest in nur fünf Minuten.

Der sogenannte aMMP-8 Test misst, ob im Mund Gewebeabbau stattfindet. Wird Kollagen abgebaut, ist die Mundschleimhaut durchlässig für Viren und andere Krankheitserreger.

Der Test wurde von Forschern der Universität Helsinki und deutschen Biotech-Experten entwickelt und hat weltweit in über 400 Studien bewiesen, dass er den Zustand des oralen Immunsystems zuverlässig bestimmt.

So einfach wie ein Schwangerschaftstest

Der Test ist als Selbsttest mit Ja/Nein Ergebnis für zuhause erhältlich (PerioSafe® Home; Bezugsquelle: https://www.mundgesundheitstest.de) oder als Profiversion für Zahnmediziner und Mediziner mit quantitativer Auswertung (Oralyzer®-Technologie). Ärzte, die den aMMP-8 Profitest anbieten, sind auf der Internetseite https://www.dentognostics.de/praxis-finder zu finden.

Gesundes orales Immunsystem mit Mikrosilber

Mikrosilber reduziert nicht nur die Anzahl schädlicher Bakterien, sondern zeigt auch eine antivirale Wirkung. (2) Eine aktuelle Testreihe in einem deutschen Prüflabor hat gerade die antivirale Wirkung von MicroSilver BG(TM) auf Coronaviren belegt. Die korallenartige Struktur des Silbers haftet mit kleinen Widerhaken Stunden bis Tage an der Mundschleimhaut und setzt kontinuierlich Silberionen frei. Die regelmäßige Anwendung von Mundspülungen mit Mikrosilber (PerioSafe® Mundspülung) kann deshalb die Anzahl der Viren bereits beim Eindringen in die Mundhöhle reduzieren und diese unschädlich machen.

Eine klinische Studie belegt außerdem, dass Silberionen aus der PerioSafe® Zahncreme bis zu 12 Stunden auf schädlichen Bakterien im Mundraum nachweisbar sind und auf diese Weise Plaque und Gewebeabbau an der Mundschleimhaut verringern und die Barrierefunktion der Mundschleimhaut stärken.

Orale Prävention in Corona-Zeiten

Die regelmäßige Bestimmung der Mundgesundheit mit dem aMMP-8 Test und die Anwendung von Mundspüllösung mit Mikrosilber liefern gemeinsam im Zuge der Corona-Pandemie einen wichtigen Baustein bei der Prävention dieser Virusinfektion.

Bezugsquelle: https://www.mundgesundheitstest.de/

“Hello” Astronaut! Max Mutzke rätselt live im “The Masked Singer”-Finale mit und übergibt den Pokal

Unterföhring (ots) Wer überrascht Woche für Woche als Faultier? Wer singt so sanft unter der furchteinflößenden Maske des Drachen? Wer steckt im Blümchenkleid des Hasen? Wer rollt unter dem Wuschel über die Bühne? Am großen “The Masked Singer”-Finalabend am Dienstag, 28. April 2020, ab 20:00 Uhr live auf ProSieben fallen die letzten vier Masken und die Zuschauer bestimmen über die ProSieben-App, welche Maske die zweite Staffel gewinnt und den Pokal von Astronaut Max Mutzke übernimmt.

Am großen “The Masked Singer”-Finalabend am Dienstag, 28. April 2020, ab 20:00 Uhr live auf ProSieben fallen die letzten vier Masken und die Zuschauer bestimmen über die ProSieben-App, welche Maske die zweite Staffel gewinnt und den Pokal von Astronaut Max Mutzke übernimmt. Quellenangabe: “obs/ProSieben”

Max Mutzke: “Ich freue mich total darauf, ins #MaskedSinger-Studio zurückzukehren und alle wieder zu sehen. Ich freue mich total auf die Demaskierungen, weil ich sicher bin, dass ich ein paar der Promis persönlich kenne. Und ich bin total auf den Moment gespannt, wenn der Sieger seine Maske abnimmt und ich den Preis überreichen darf – von Gewinner zu Gewinner. Das ist ein ganz tolles Symbol.” (komplettes Interview http://presse.prosieben.de/themaskedsinger)

Bevor der Sänger und Vorjahres-Sieger die Trophäe überreicht, versucht er als Rate-Gast zusammen mit Ruth Moschner und Rea Garvey die letzten Indizien zu entschlüsseln und Faultier, Drache, Hase und Wuschel auf die Spur zu kommen. Wer löst das letzte Rätsel? Moderator Matthias Opdenhövel führt durch die Live-Show, produziert wird “The Masked Singer” von EndemolShine Germany.

Der große “The Masked Singer”-Finalabend am Dienstag, 28. April 2020, live auf ProSieben und auf Joyn:

– “red. – The Masked Singer Countdown”, ab 20:00 Uhr – “The Masked Singer”, ab 20:15 Uhr – “The Masked Singer – red. Spezial”, im Anschluss

TV-Rätsel für ALLE: ProSieben bietet zu allen Live-Shows von “The Masked Singer” Audiodeskription (Bildbeschreibung) via App und Live-Untertitel (Videotext Seite 149) für Blinde, Sehbehinderte und Hörgeschädigte an. Informationen und Links gibt es auf der Internetseite: www.prosieben.de/AD.

Kfz-Versicherung: In Diebstahlhochburg Berlin haben Pkw selten Kaskoschutz

München (ots) Berlin ist das beliebteste Pflaster für Autodiebe. 162 Fahrzeuge pro 100.000 Einwohner wurden in der Hauptstadt im vergangenen Jahr gestohlen – so viele wie in keinem anderen Bundesland. Das geht aus aktuellen Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) hervor.1) Trotzdem versichern Fahrzeughalter ihre Wagen dort acht Prozent seltener mit einer Kaskoversicherung als der Bundesdurchschnitt.2)

Quelle: CHECK24 Vergleichsportal für Kfz-Versicherungen GmbH Quellenangabe: “obs/CHECK24 GmbH/CHECK24.de”

“Für einen gestohlenen Pkw kommt die Kaskoversicherung auf”, sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. “Verbraucher müssen allerdings einige Dinge beachten. Der Wagen muss z. B. gewissenhaft abgeschlossen sein und ein Diebstahl direkt der Polizei gemeldet werden.”

Höchster Kaskoanteil in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteiner sind die Spitzenreiter, wenn es darum geht, eine Kaskoversicherung für das eigene Auto abzuschließen. Im Vergleich zu den Berlinern wählen sie 15 Prozent häufiger Teil- oder Vollkaskoschutz. Gleichzeitig ist die Diebstahlquote dort mit 30 gestohlenen Pkw je 100.000 Einwohner vergleichsweise niedrig.

Auch in Brandenburg und Hamburg schließen Fahrzeughalter für ihren Pkw überdurchschnittlich häufig eine Kaskoversicherung ab. Das ist auch notwendig, denn in den beiden Bundesländern werden nach Berlin die meisten Autos je 100.000 Einwohner gestohlen.

Fahrzeugzulassung während der Corona-Krise – das müssen Verbraucher wissen

Im Zuge der anhaltenden Corona-Krise haben die meisten Zulassungsstellen den Besucherverkehr eingeschränkt. Daher muss mit Einschränkungen bei der Fahrzeugzulassung gerechnet werden. Verbraucher, die bestimmte Kriterien erfüllen, können ihr Fahrzeug allerdings auch online anmelden.

Weitere Informationen zu jeder Zulassungsstelle und zur Online-Zulassung finden Sie hier.

Für die Zulassung benötigen Pkw-Halter vom Versicherer eine siebenstellige eVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigungsnummer). Je nach Anbieter ist diese Nummer ab dem Ausstelldatum zwischen drei und 18 Monate gültig. Ist eine Zulassung aufgrund der Schließungen innerhalb dieses Zeitraums nicht möglich, können sich Verbraucher eine neue eVB-Nummer vom Versicherer ausstellen lassen.

300 CHECK24-Experten beraten bei allen Themen rund um die Kfz-Versicherung

Verbraucher, die Fragen zu ihrer Kfz-Versicherung haben, erhalten bei über 300 CHECK24-Versicherungsexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. In ihrem persönlichen Versicherungscenter verwalten Kunden ihre Versicherungsverträge – unabhängig davon, bei wem sie diese abgeschlossen haben. Sie profitieren dadurch von automatischen Preis- und Leistungschecks und können so ihren Versicherungsschutz einfach optimieren und gleichzeitig sparen.

Vergleichsportale fördern Anbieterwettbewerb – Gesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).3)

1)Quelle: BKA, Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2019 [http://ots.de/oGn56d]

2)Datenbasis: alle 2019 über CHECK24 von Privatpersonen abgeschlossenen Kfz-Versicherungen; Kaskoquote berechnet als Index; Index 1 = Durchschnitt aller Bundesländer; Index je Bundesland = Anteil Kaskoversicherung je Bundesland / Anteil Kaskoversicherung aller Kfz-Versicherungsabschlüsse über CHECK24

3)Die vollständige Studie der WIK-Consult mit weiteren Ergebnissen unter: https://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf

Millionen Einweg Community-Masken für die Hansestadt sind ab sofort verfügbar

Hamburger Großhändler PrimeGuest hat vorgesorgt.

Hamburg (ots) Auf die Einführung der Maskenpflicht im Rahmen der Covid-19 Pandemie ist der Hamburger Table Top Großhändler PrimeGuest bestens vorbereitet: “Wir können auf den bevorstehenden Run auf Einweg Behelfsmasken oder Community-Masken unmittelbar reagieren und auf einen Lagerbestand von mehreren Millionen Stück zurückgreifen” meldet PrimeGuest Geschäftsführer Eric Rech.

Die Maskenpflicht kann kommen: Der Hamburger Großhändler PrimeGuest verfügt über einen Bestand von mehreren Millionen Einweg Community-Masken für die Hansestädter. Quellenangabe: “obs/PrimeGuest”

In Anbetracht der Tatsache, dass auch andere Bundesländer vor Einführung der Maskenpflicht stehen, ist diese unmittelbare Verfügbarkeit vor Ort ein echter Vorteil für Unternehmen und Bürger der Hansestadt.

Die derzeit lieferbaren Einweg-Behelfsmasken sind in verschiedenen Varianten vorrätig und stammen aus der Produktion eines Partnerunternehmens in Deutschland. Dieser Hersteller hat bereits mehrere Millionen dieser auch als Alltagsmasken bezeichneten Behelfsmasken im In- und Ausland ausgeliefert. Die Produktion läuft seit Wochen auf Hochtouren und Kapazitäten werden, so Eric Rech, beim Hersteller weiter ausgebaut. So könne mittelfristig auch der Bedarf in anderen Bundesländern abgedeckt werden.

Die Community-Masken des Hamburger Großhändlers bestehen aus einem hydrophoben Vliesmaterial für unterschiedliche Schutzanforderungen. Lieferbar sind derzeit sowohl einfache Behelfsmasken, als auch medizinische OP-Masken und FFP2-Masken. “Unser Produktionspartner verfügt über die entsprechenden Kapazitäten, auch kurzfristig größere Anfragen schnell und zuverlässig zu bedienen” versichert Eric Rech.

Sein Unternehmen sei zudem in der Lage, auch auf die gestiegene Nachfrage nach Einweg-Handtüchern, Wisch- und Reinigungstüchern für Desinfektionssysteme und Einweg-Bettwäsche für Krankenhäuser, Altenheime und Notfallzentren zeitnah zu reagieren, bekräftigt Rech. Für ihn gilt gerade in diesen Zeiten, dass besondere Situationen besondere Lösungen erfordern. Daraus resultiert auch, dass sich in dieser Zeit bei PrimeGuest Umsatzschwerpunkte verschoben haben und die Versorgung der Hamburger mit Community-Masken und Einweg Behelfsmasken auch im angeschlossenen Onlineshop www.serviettendirekt.de einen größeren Raum einnimmt.

www.primeguest.de

www.serviettendirekt.de

Das Nichtrauchertagebuch zur Corona-Krise

Ein Tagebuch zum Mitmachen und Selbstoptimieren

Isernhagen (ots) Für Raucher birgt die Corona-Isolation die einmalige Möglichkeit, dauerhaft auf Zigaretten zu verzichten. Der Ausnahmezustand ist die Grundlage für die Idee eines neuartigen Nichtrauchertagebuchs, das jetzt im CR2-Media-Verlag erschienen ist.

Autorin Dorothea Haase. Quellenangabe: “obs/CR2-Media/Siena Renner”

Verfasst hat das Buch die Autorin Dorothea Haase. “Alle Menschen verbringen aktuell mehr Zeit zu Hause. So ging es mir auch. Ich habe die Zeit genutzt, um mit dem Rauchen aufzuhören. Ich habe das Buch zunächst für mich geschrieben. Jetzt möchte ich diese Erfahrung mit vielen weiteren Betroffenen teilen,” so Haase.

Das Buch bietet magische Tipps und Tricks für den Rauchstopp, energetische Anleitungen, hilfreiche Informationen, nützliche Listen, alternative Beschäftigungsvorschläge und motivierende Sprichwörter für jeden Tag. Es handelt sich um eine Kombination aus einem klassischen Tagebuch und vielen gesammelten, einfachen Tricks, die sich schnell und konkret anwenden lassen.

Die Kinder- und Sachbuchautorin Dorothea Haase ist nun seit vielen Wochen rauchfrei: “Sie sind plötzlich nicht mehr fremdbestimmt und haben viel mehr Energie. Man bekommt mehr Luft. Das Buch ist geschrieben von einer Betroffenen für andere Betroffene. Mir hat es geholfen, über die wichtigen ersten Tage zu kommen und ich hoffe, dass es möglichst vielen anderen genauso hilft wie mir.”

Titel: “Das Nichtraucher Tagebuch zum Selbstausfüllen. Dein Start in ein glückliches, freies Leben ohne Nikotin mit energetischer Unterstützung” ist erschienen im CR2-Media-Verlag.

Es beinhaltet 82 Seiten und kostet 5,90EUR; Bestellbar ist das Buch unter: http://ots.de/sOf6Px

Neue bewegende Folge der Dokumentation “Hier & Jetzt” bei RTLZWEI

München (ots) Neue Episode der Dokumentation “Hier & Jetzt”

Ihre Lebensfreude kennt keine Grenzen, doch ihre Tage sind endlich. Die Dokumentation “Hier & Jetzt” begleitet pro Folge zwei Menschen, die an schwersten Krankheiten leiden und doch den Mut haben zu träumen und jeden Tag das Leben zu spüren.

Ausstrahlung der neuen Folge ist am Dienstag, 28. April 2020, um 22:15 Uhr bei RTLZWEI.

Neue Folge “Hier & Jetzt ” – Robin.
Quellenangabe: “obs/RTLZWEI/© RTLZWEI, UFA Show & Factual”

Wie fühlt es sich an, wenn man weiß, dass die eigene Lebenszeit nur noch begrenzt ist? “Hier & Jetzt” zeigt beeindruckende Persönlichkeiten auf ihrem Weg, ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben zu führen. Dabei lassen sich die Protagonistinnen und Protagonisten ihre Lebensfreude nicht nehmen und stellen sich ihrem Schicksal mit einem unbändigen Lebenswillen.

Statistisch betrachtet erkrankt jede achte Frau einmal im Leben an Brustkrebs. Eine von ihnen ist die 44-jährige Claudia. Als der Krebs entdeckt wurde, hatte er bereits in weitere Teile ihres Körpers gestreut. Eine Chance auf Heilung gibt es nicht. Leben, lachen, laut mitsingen – für Claudia zählen vor allem die Tage, an denen es ihr gut geht. Mit dieser Kraft und viel positiver Energie setzt sie sich auch für andere Frauen ein, die ebenfalls an Brustkrebs erkrankt sind. Auf ihrem Blog “Claudias Cancer Challenge” schreibt sie über ihre Therapie und ihren Weg, trotz unheilbarer Krankheit ein reiches und erfülltes Leben zu führen!

Robin erhält mit gerade einmal 18 Jahren die Diagnose Spinocerebelläre Ataxie Typ 2. Bei dieser sehr seltenen, genetisch bedingten Erkrankung sterben die Nervenzellen im Kleinhirn und im Rückenmark sukzessive ab. Obwohl sein Körper stark zittert, er Probleme beim Laufen hat und ihm das Essen und Schlucken schwerfallen, kämpft er für ein normales Leben und erfüllt sich seine Träume so lange er kann. Hoffnung gibt ihm eine Stammzelltherapie in Thailand, sie kann die Krankheit nicht heilen, mildert aber für eine gewisse Zeit seine Symptome und schenkt ihm wertvolle Lebenszeit. Robin braucht dringend wieder einen neuen Therapiezyklus. Doch die Krankenkasse übernimmt die Kosten von 30.000 Euro nicht. Über eine Spendenaktion versuchen Robins Eltern, das Geld zusammenzubekommen.

Informationen zur Spendenkampagne finden Sie bei RTLZWEI.de.

Ford-Händler öffnen Verkaufsräume und bieten attraktives Finanzierungsangebot: “Jetzt kaufen, später zahlen”

Köln (ots) Die Ford-Händler in Deutschland haben ihre Verkaufsräume seit dem 20. April wiedergeöffnet. Um die Infektionsrisiken mit dem Corona-Virus zu minimieren und Kunden und Mitarbeiter*innen zu schützen, haben die Händler im Vorfeld einen umfangreichen Maßnahmenplan mit Covid-19-Richtlinien von Ford erhalten.

Ford-Händler öffnen Verkaufsräume und bieten attraktives Finanzierungsangebot: “Jetzt kaufen, später zahlen” / Die Ford-Händler in Deutschland haben ihre Verkaufsräume seit dem 20. April wiedergeöffnet. Quellenangabe: “obs/Ford-Werke GmbH”

Mit der Wiedereröffnung seiner Verkaufsräume bietet Ford seinen Kunden ein ganz besonderes Angebot: “Jetzt kaufen, später zahlen” heißt die Aktion, mit der Ford seine Kunden unterstützen und die wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Corona-Krise auf sie etwas abfangen möchte. Bei diesem speziellen Finanzierungs-Angebot bekommt der Kunde die ersten drei Raten im Rahmen einer Ford Auswahl-Finanzierung oder einer Ford Flatrate1 geschenkt. Zusätzlich ermöglicht die Ford Bank, die Raten für die Monate vier, fünf und sechs auf einen Wunschtermin innerhalb der Finanzierungslaufzeit zu verschieben.

“Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen”, sagt Hans-Jörg Klein, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH. “Aufgrund der Corona-Krise sind viele Menschen unverschuldet in eine wirtschaftlich schwierige Lage geraten. Wir möchten unsere Kunden besonders unterstützen und ihnen auch in diesen herausfordernden Zeiten ermöglichen, eines unserer innovativen und zuverlässigen Fahrzeuge zu erwerben. Deshalb schenken wir ihnen mit unserem “Jetzt kaufen, später zahlen”-Angebot drei Raten und ermöglichen zudem einen Zahlungsaufschub der folgenden drei Monatsraten.”

Die Aktion gilt ab sofort bis zum 30. Juni für Privat- und Gewerbekunden bei Abschluss einer Ford Auswahl-Finanzierung oder Ford Flatrate (ausschließlich für Privatkunden) für alle Pkw- und Nutzfahrzeug-Modelle auf Lager (ausgenommen dem Ford Mustang) sowie zusätzlich für neu bestellte Ford Kuga Plug-In-Hybrid-Modelle.

Bei den Neubestellungen gibt es für Ford-Kunden noch ein weiteres spezielles Angebot: Interessenten können jetzt zuhause ihren Wunsch-Kuga PHEV online konfigurieren, mit einem Klick diese Konfiguration ihrem Wunschhändler schicken und dann bei Kauf einen zusätzlichen Service-Gutschein in Höhe von 250 Euro erhalten.

Über die Sicherheitsmaßnahmen in den Verkaufsräumen hinaus bietet Ford seinen Kunden auch einen besonders hygienischen Wartungs- und Reparatur-Service: Der so genannte “No Touch”-Service stellt sicher, dass das Fahrzeug vor der Rückgabe an den Besitzer desinfiziert wird, im Innenraum kommen Schutzabdeckungen zum Einsatz, außerdem erhalten Kunden einen Video-Check.

Web: Ford.com

Corona-Krise als Chance: Marketingprofi setzt auf Schutzmaskenversorgung

Mainz (ots) Die Diskussion um Mundschutzmasken zog sich bislang weitestgehend schwammig durch die Corona-Krise – ab Montag, 27. April 2020, müssen alle Menschen in Deutschland beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln Mund und Nase mindestens mit einem Tuch bedecken. Für medizinisches Personal und viele Menschen aus Bereichen der Daseinsfürsorge reicht dies bei Weitem nicht aus: Sie benötigen Masken der Typen FFP2 und FFP3, die höchste Schutzstandards erfüllen. Doch durch die weltweite Pandemie treten massive Versorgungsengpässe auf, auch in Deutschland.

Corona-Krise als Chance: Termin bei der Mülheimer Feuerwehr. Quellenangabe: “obs/Steinberg Marketing GmbH”

Unternehmer Marvin Steinberg und sein Bruder Aaron Steinberg packen für die Versorgung jetzt in Eigenregie an und beliefern Krankenhäuser, Arztpraxen und Feuerwehren im ganzen Land mit Schutzmasken. Mit Erfolg nutzt der Marketingspezialist seine Kontakte zu Herstellern in Asien: “Wir holen in der Woche zwischen 50.000 und 200.000 Masken an den Flughäfen in Frankfurt oder Köln ab”, erzählt Marvin Steinberg. Über die extra gegründete Firma “Bettersafe GmbH” mit Büros in Mainz und Koblenz erfolgt die Distribution, der Kundenstamm wächst beständig.

Bedarf und Bestand in Balance bringen

Was diese spontane Initiative mit seinem eigentlichen Unternehmen Steinberg Marketing gemeinsam hat, ist das schnelle Erreichen gesetzter Ziele. “Wir sind darauf spezialisiert, profitable Geschäftsmodelle mit datengetriebenen Marketingstrategien explosionsartig weiterzuentwickeln. Das Konzept setzen wir Monat für Monat mit einer vorab festgelegten Anzahl von Kunden um”, erklärt Steinberg. Flexibilität und Reaktion sind sein Geschäft – die “Bettersafe GmbH” verspricht daher ein zweites Erfolgskonzept zu werden. “Bundesweit betrachtet ist das, was wir tun, ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber dieser Tropfen hilft in der Krise, das ist entscheidend.” Erst vor wenigen Tagen hat das Unternehmen der Gemeinde Altdorf 2.000 Masken gespendet. “In der Krise müssen wir alle zusammenhalten”, erklärt Steinberg. Dass er neben dem Marketing das neue Standbein weiter betreiben und nach Möglichkeit ausbauen wird, steht für den Unternehmer außer Frage. Schließlich werde der Bedarf an Mundschutzmasken mittelfristig kaum sinken. “Und letztendlich besteht auch ein See aus vielen Tropfen.”

Die Schutzmasken können Kunden auf https://bettersafe24.de/ erwerben.

DeutschlandScout.com – Hamburger Wappen Teufelsmauer bei Timmenrode im Harz

Willkommen bei DeutschlandScout.com

Hallo ich bin Ben, Ihr DeutschlandScout. Ich werde Sie, an viele schöne und historische Orte in Deutschland führen.

Ich stehe hier vor dem Hamburger Wappen bei Timmenrode
als Teil der Teufelsmauer im Harz.
Die bizarre Gesteins gruppierung liegt immerhin auf 252 Meter über Normal Null bei Timmenrode im Harz und ist Teil der sagenumwobenen Teufelsmauer. Sie erhielt ihren Namen, weil die drei aufrecht stehenden Gesteins zacken an das Wappen von Hamburg erinnern. Eigentlich ist der Name des Felsgebildes “Drei Zinnen”, aber im Volksmund wird diese Felsanordnung seit geraumer Zeit Hamburger Wappen genannt. Anlässlich der 800-Jahr-Feier des Ortes Timmenrode im Jahr 1999 wurde direkt am Felsen eine Hinweistafel mit dem Wappen der Freien und Hansestadt Hamburg mit Unterstützung dieser norddeutschen Großstadt angebracht. Die Felsformation erhebt sich rund 90 Meter über das angrenzende Gelände. Die Sandsteinfelsen selbst kommen dabei auf eine Höhe von etwa 40 Meter. Nicht ganz ungefährlich ist es jedoch auf diese Felsnadeln hinaufzuklettern. Hier sollten vor allen Dingen die Eltern auf ihre Kinder achten. Auch die „Großen“ haben Ihre Freude am Klettern. Dabei sollte man aber höhentauglich sein, dann kann man in luftiger Höhe seine Tasse Kaffee trinken. Mit seinen vielen Höhlen und Vorsprüngen lädt dieser Aussichtspunkt auch die kleinen Wanderfreunde zum Entdecken und Klettern ein. Vom Ort Timmenrode aus können Sie das Hamburger Wappen in wenigen Minuten erwandern. Direkt am Sportplatz gibt es einen kleinen kostenlosen Parkplatz, welcher sich gut als Ausgangspunkt für die Wanderung eignet. Von dort aus beträgt die Entfernung zur Felsfomation etwa einen Kilometer. Besuchen Sie Timmenrode im Harz.
Ihr DeutschlandScout.

Mit Kreativität und Containern gegen Corona

Kehl (ots) Um die aktuelle Pandemie zu bewältigen, braucht es neue Ideen und flexible Sofortlösungen. Algeco unterstützt Kommunen, Unternehmen und medizinische Einrichtungen mit innovativen Raumkonzepten im Kampf gegen das Virus

So könnten Krankenhäuser in Modulbauweise von Algeco aussehen: Modular errichtete Gebäude sind eine flexible Lösung, wenn die Zeit drängt.Quellenangabe: “obs/Algeco GmbH”

In Krisenzeiten wie der aktuellen Corona-Pandemie summieren sich die Herausforderungen in allen Lebensbereichen. Gefragt sind schnelle, kreative und flexible Ideen und Lösungen, um die anstehenden Aufgaben und Anforderungen zu bewältigen. Zusätzliche Raumkapazitäten können beispielsweise Behörden, Unternehmen, Krankenhäusern und Laboren sowie Senioren- und Pflegeheimen helfen, die Ausbreitung des Coronavirus zu minimieren. Mitarbeiter, Kunden und Patienten können besser auf Abstand gehalten, im Bedarfsfall getrennt und so geschützt werden.

Algeco, Spezialist für modulare Raumlösungen, beliefert seit vielen Jahren Unternehmen und die öffentliche Hand mit Interimsgebäuden für eine begrenzte Nutzungsdauer. Das Portfolio reicht von Container-Lösungen für Baustellen bis hin zu modularen Schulen, Kindergärten, Büro- und Wohngebäuden. Im Zuge der Coronavirus-Krise hat das Unternehmen rasch reagiert und kurzfristig einen neuen Schwerpunkt gesetzt: Algeco unterstützt nun bundesweit Kommunen, Unternehmen und medizinische Einrichtungen mit innovativen Raumkonzepten wie beispielsweise mobilen Sanitätsstationen. Eines der Musterbeispiele dafür ist im baden-württembergischen Nürtingen entstanden, wo Algeco in kürzester Zeit Deutschlands ersten Drive-in für Corona-Tests errichtet hat – ein Modell mit Signalwirkung vom ersten Tag an.

Besuchsräume für Senioren- und Pflegeheime

Eine Glasscheibe sorgt für Sicherheit in Zeiten von Corona: Die modularen Besuchsräume für Senioren- und Pflegeheime von Algeco ermöglichen wieder Gespräche zwischen Bewohnern und Angehörigen von Angesicht zu Angesicht Quellenangabe: “obs/Algeco GmbH”

Die jüngste Lösung von Algeco sind modulare Besuchsräume für Senioren- und Pflegeheime. Die knapp fünfzehn Quadratmeter großen Container ermöglichen wieder sichere, direkte Begegnungen zwischen den Bewohnern und ihren Angehörigen von Angesicht zu Angesicht und wirken so der belastenden Isolation und Einsamkeit der alten Menschen entgegen. Die Einheiten haben in jeder Hälfte eine Eingangstür, barrierefreie Zugänge und sind in der Mitte durch eine Glaswand unterteilt. Der gemeinsame Plausch in geschützter Atmosphäre wird per Funk übertragen.

Mobile Sanitätsstationen entlasten Kliniken

Mobile Sanitätsstationen tragen dazu bei, Kliniken und Arztpraxen zu entlasten. Neben dem Nürtinger Corona-Drive-in hat Algeco in Tübingen innerhalb von nur sechs Tagen eine komplette Fieberambulanz aufgebaut. Sie besteht aus neun Modulen mit unterschiedlichen Funktionen und ist ähnlich organisiert wie eine Arztpraxis: Anmeldung, Desinfektion, Lager, Büro, Wartezimmer, zwei Behandlungsräume sowie ein Sanitärcontainer. Dort können nun bis zu 200 Patienten pro Tag ambulant behandelt werden.

Neue Notaufnahme im Eiltempo erstellt

Zugleich haben erste Krankenhäuser in Deutschland bereits ihre Notaufnahmen mithilfe von Algeco erweitert, so auch das Klinikum Starnberg. Dort melden sich Patienten mit Krankheitssymptomen nun zuerst an der Pforte und werden dann zur weiteren Untersuchung entweder in die normale Notaufnahme oder in das Container-Pendant geschickt. Die neben dem Haupteingang im Eiltempo errichtete neue Notaufnahme umfasst zwei Behandlungsräume, einen Wartebereich samt Empfang sowie Schleusen für Betten und Personal.

Auch international hat Algeco in der Coronavirus-Krise mit seinen Innovationen Aufsehen erregt: Im besonders betroffenen Spanien stellte der Spezialist für modulare Raumlösungen innerhalb von nur vier Tagen eine Bettenstation für zwei Krankenhäuser fertig, die aus 34 Einheiten besteht. Und in China, dem Ausgangspunkt der Pandemie, hat der Konzern in nur 15 Tagen ein komplettes Krankenhaus mit 500 Betten errichtet.

Speziell für Unternehmen bietet Algeco flexible Büroräume sowie zusätzliche Meetingräume, damit sie die erforderlichen Sicherheitsabstände besser einhalten können.

Weitere Serviceleistungen auf Wunsch

Lieferung und Aufbau der Module ergänzt Algeco auf Wunsch des Auftraggebers um weitere Serviceleistungen. Diese reichen von Möblierung, Wartung und Security über Data-Net Medical, einer modularen Netzwerk- und Kommunikationslösung mit Klinikzulassung, bis hin zur fachgerechten Desinfektion der Mietsysteme vor Anlieferung und nach Abholung.

Über Algeco

Algeco ist der Marktführer für modulare Raumlösungen mit Deutschlands größter Mietflotte und 14 Standorten bundesweit. Unter der Marke ALGECO EXPRESS beliefert das Unternehmen Baustellen, Handwerk und Gewerbe mit schnellen Container-Lösungen, auf Wunsch komplett ausgestattet und samt Service von Wartung bis Security. Zudem bietet der Modulbauspezialist mit SMART WORLD by ALGECO mobile Immobilien zum Wohnen, Lernen und Arbeiten aus einer Hand.

Das Spektrum reicht von Interimsgebäuden zur Miete für begrenzte Nutzungsdauer bis hin zu dauerhaften modularen Gebäuden zum Kauf. Bauherren, Kommunen und Investoren profitieren von minimalen Bauzeiten, verlässlichen Festpreisen für Miete und Kauf, Termintreue, smarter Infrastruktur und modularer Flexibilität auch nach Fertigstellung. Hinzu kommt der Algeco 360° Service, der Maßstäbe für einen beispielhaften Rundum-Service aus einer Hand setzt.

Algeco gehört zur Algeco Gruppe, die an rund 150 Standorten in mehr als 20 Ländern präsent ist – in Europa sowie in Australien, Neuseeland und China. Mit einer Mietflotte von rund 250.000 Raumeinheiten ist Algeco einer der führenden Anbieter für modulare Raumlösungen in Europa.

Web: www.algeco.de

Corona-Effekt: 68 Prozent der Beschäftigten wollen nach der Krise nicht dauerhaft zurück ins Büro

Jena (ots) 41 Prozent der Beschäftigten arbeiten derzeit von zu Hause. Das ist ein Ergebnis der repräsentativen ESET-Studie “Veränderung der Arbeitswelt durch Corona”, die im Auftrag des europäischen IT-Sicherheitsherstellers von YouGov im April 2020 durchgeführt wurde.

Laut einer aktuellen ESET-Studie wünschen sich 68 Prozent der Beschäftigten eine Lockerung der Regelungen.Quellenangabe: “obs/ESET Deutschland GmbH”

Doch wie sieht es nach der Corona-Krise aus? 68 Prozent der Beschäftigten wünschen sich eine Lockerung der Regelungen. Sie wollen entweder mindestens einen Tag in der Woche von zu Hause arbeiten (29 Prozent), flexibel entscheiden können, ob sie im Heimbüro oder in der Dienststelle tätig sind (31 Prozent). Acht Prozent der Mitarbeiter können sich sogar ein Arbeitsleben ohne festen Arbeitsplatz im Firmengebäude vorstellen. Die Ergebnisse zeigen: Das Thema Digitalisierung ist auch nach Ende der Ausnahmesituation dringlicher denn je. Unternehmen kommen auf Dauer nicht umhin, ihren Mitarbeitern ein verändertes Arbeitsumfeld zu bieten. Das bedeutet, dass das Thema IT-Sicherheit schnellstmöglich wieder auf die Unternehmensagenda zu setzen, damit Heimarbeitsplätze nicht zu “trojanischen Pferden” für den Schutz von Firmendaten werden. Auch hier zeigt die Studie einen großen Nachholbedarf nach der Krise.

“Die Corona-Krise hat die Digitalisierung in den Unternehmen beschleunigt und auch vielen Mitarbeitern ungewohnte Freiheiten in ihrer Arbeitswelt eingeräumt. Beim Thema IT-Sicherheit sehen wir bei Firmen noch einen gravierenden Nachholbedarf”, erklärt Holger Suhl, Country Manager DACH bei ESET. “Nicht einmal jeder Dritte hat für die Arbeit in den heimischen vier Wänden eine volle technische Ausstattung und IT-Richtlinien von seinem Arbeitgeber erhalten, 14 Prozent nutzen für berufliche Zwecke ihre privaten Geräte – nicht nur aus Sicht der Datensicherheit ein GAU.”

Anzahl der Heimarbeit ist rasant gestiegen

Fast die Hälfte der Beschäftigten (41 Prozent) sind derzeit von zu Hause tätig. Davon wurden fast 70 Prozent erst durch die aktuelle Situation ins Home-Office geschickt. “Es mussten von einem Tag auf den anderen Infrastrukturen geschaffen werden, die es Mitarbeitern erlauben, in den eigenen vier Wänden zu arbeiten. Improvisieren stand auf der Tagesordnung. Das gilt es, für die Zukunft auf stabile Füße zu stellen”, so Suhl.

Rüstzeug für das Arbeiten von zu Hause häufig nur unzureichend

Nur 27 Prozent der Befragten wurden von ihrem Arbeitgeber mit kompletter Technik und Verhaltensrichtlinien für die Arbeit im Home-Office ausgestattet. Ein Viertel hat keinen IT-Leitfaden bekommen, was es im Heimbüro zu beachten gilt. “Die Ergebnisse sind erschreckend. Gerade der Einsatz einer VPN-Software sowie einer Multi-Faktor-Authentifizierung ist essenziell, um die Zuverlässigkeit des Unternehmensnetzwerks sicherzustellen. Benutzername und Passwort reichen in dieser Situation bei weitem nicht mehr aus”, erklärt Holger Suhl. Überraschend: Rund 30 Prozent der Befragten haben gar keine technische Ausstattung erhalten (16 Prozent) oder nutzen ihre privaten Geräte für berufliche Zwecke (14 Prozent). “Mit Blick auf die Datensicherheit und die Sicherheit des Unternehmensnetzwerks ist das grob fahrlässig. Im Schadensfall ist es zweifelhaft, ob zum Beispiel eine Cyberversicherung hier einspringt.”

Und nach den Beschränkungen? Beschäftigte sind gespalten

Fast jeder Dritte möchte nach dem Ende der Corona-Krise wieder dauerhaft zurück ins Büro. Ganze acht Prozent wollen gar nicht mehr zurück ins Büro. 60 Prozent der Beschäftigten wünschen sich eine Lockerung der Regelungen. Sie wollen entweder mindestens einen Tag in der Woche im Home-Office tätig sein (29 Prozent) oder flexibel entscheiden können, ob sie von zu Hause oder im Büro arbeiten (31 Prozent). “Unternehmen, die vor Corona strikt gegen Home-Office waren, werden zukünftig umdenken und ihren Mitarbeitern flexible Arbeitsmodelle einräumen müssen. Nach gut einem Monat im Home-Office ist es an der Zeit, die Absicherung der Arbeitsplätze in den eigenen vier Wänden in den Fokus zu rücken. Hierbei ist ein sicherer Zugriff auf das Firmennetzwerk durch Multi-Faktor-Authentifizierung elementar”, so Suhl.

http://www.ESET.de

ZDF-“Spreewaldkrimi – Die Zeit der Wölfe” mit Christian Redl

Mainz (ots) Wie ein einsamer Wolf zieht sich Kommissar Krüger (Christian Redl) in den Spreewald zurück, während Fichte (Thorsten Merten) versucht, die Hintergründe von zwei tödlichen Unfällen aufzuklären.

Zwei einsame Wölfe im Spreewald: Thorsten Krüger (Christian Redl) und der Wolf Quellenangabe: “obs/ZDF/Arnim Thomaß”

Der Fernsehfilm der Woche “Spreewaldkrimi – Die Zeit der Wölfe” ist im ZDF am Montag, 27. April 2020, 20.15 Uhr zu sehen. In der ZDFmediathek steht der Film schon ab Montag, 20. April 2020, 10.00 Uhr, zur Verfügung. Unter der Regie von Pia Strietmann spielen neben der Stammbesetzung, zu der Christian Redl, Thorsten Merten und Claudia Geisler gehören, auch Alina Stiegler, David Bredin, Bernhard Schütz, Oli Bigalke, Annika Kuhl und andere. Das Drehbuch stammt, wie von bei allen vorangegangenen Spreewaldkrimis, von Thomas Kirchner.

Bei Forstarbeiten und bei einem Motorradunfall sterben kurz hintereinander zwei Menschen. Kommissar Fichte vermutet einen Zusammenhang mit der aus Süddeutschland angereisten Rockerbande “Die Wölfe”. Er braucht für seine Ermittlungen aber Kommissar Krüger. Doch Krüger verweigert sich, er steckt in einer tiefen Sinnkrise. Es kommt zum Bruch zwischen den beiden Ermittlern. Während Fichte zusammen mit der ehrgeizigen Polizeianwärterin Luise Bohn (Alina Stiegler) versucht, die mysteriösen Todesfälle aufzuklären, hat sich Krüger tief in den Wald zurückgezogen. Sein Einsiedlerdasein wird nur durch den Jäger Helmut Drilling (Bernhard Schütz) gestört. Drilling will einen eingewanderten Wolf zur Strecke bringen, der Schafe in der Umgebung reißt. Krüger erkennt in dem einsamen Tier eine Metapher für die zunehmende Vereinsamung und Verrohung in der Gesellschaft und für sich selbst. Denn Krüger hat seine Intuition verloren, die ihm bisher half, seine Kriminalfälle zu lösen.

Fichte tappt im Dunkeln. Wie die Toten miteinander in Verbindung stehen, und welche Rolle der anonyme Gönner spielt, der im Spreewald Geld an soziale Einrichtungen verteilt, wird so lange ein Rätsel bleiben, bis Krüger und Fichte wieder einen Weg gefunden haben, Seite an Seite zu ermitteln.

Web: ZDF.de

Blickwinkel: Heuschnupfen – was im Kampf gegen Pollen helfen kann

Saarbrücken (ots) Frühlingsgefühle äußern sich für Allergiker auf besondere Art. Statt des Kribbelns im Bauch kribbelt die Nase, die Augen tränen und der Hals kratzt. Dabei werden die Rahmenbedingungen für Heuschnupfen-Geplagte nicht besser: Milder werdende Winter verlängern die Pollensaison, Feinstaub und Abgase belasten die Atemwege zusätzlich. Was kann man tun? Auch abseits von Medikamenten gibt es Methoden, das Leiden zu lindern. CosmosDirekt, der Direktversicherer der Generali in Deutschland, hat einige zusammengestellt

Vorsicht Natur: Wenn der Heuschnupfen die Freude am Frühling trübt. (Fotoquelle: Adobe Stock). Quellenangabe: “obs/CosmosDirekt/CosmosDirekt/Adobe Stock”

Ein Spaziergang durch den Wald, eine Radtour über die Felder oder Toben mit den Kleinen im Garten. Gerade im Frühling und Sommer sind das eigentlich tolle Aktivitäten – nicht so für Allergiker. Sie müssen sich bei jedem Gang aus dem Haus für die Begegnung mit lästigen Störenfrieden rüsten: Pollen. Abseits der Einnahme von Medikamenten gibt es einige Tipps und Tricks, um der Allergie ein Schnippchen zu schlagen.

WISSEN, WAS STÖRT

Zunächst muss man wissen, auf welche Stoffe genau der eigene Körper allergisch reagiert – und mit welcher Heftigkeit. Einen entsprechenden Test machen spezialisierte Allergologen, HNO-Ärzte und manche Hausärzte. In Absprache mit ihnen kann man auch festlegen, ob eine Sensibilisierung mit dem allergieauslösenden Stoff oder eine passende medikamentöse Therapie zur Linderung der Beschwerden nötig ist. Anschließend gehört der Blick auf den Pollenflugkalender für viele Allergiker zur täglichen Routine: Sie macht den Alltag planbar. Passend für unterwegs gibt es den auch integriert in verschiedenen Allergie-Apps, die die Luftqualität und -zusammensetzung standortgenau angeben können.

BESSER DURCHATMEN

Die Pollenbelastung erreicht in Stadt und Land zu unterschiedlichen Tageszeiten ihren Höhepunkt. Während sie in ländlichen Gegenden morgens am höchsten ist, ist das in der Stadt abends der Fall. Das liegt u. a. daran, dass sich Pollen bei wärmeren Temperaturen besser verbreiten können. In der Stadt speichern Gebäude und Straßen die Wärme tagsüber und lassen sie erst im Laufe der Nacht langsam entweichen. Die niedrigste Pollenkonzentration und somit die beste Zeit zum Lüften liegt in der Stadt zwischen 6:00 und 8:00 Uhr, auf dem Land zwischen 19:00 und 24:00 Uhr. Nachts sollten die Fenster lieber geschlossen bleiben, um zu vermeiden, dass sich die Pollen in der Wohnung verteilen.

Pollen können auch über andere Wege in die Wohnung gelangen: Sie haften an Kleidung, kleben an Schuhsohlen, setzen sich in den Haaren fest. Daher sollte man die Wäsche lieber drinnen als draußen trocknen, keine getragene Kleidung im Schlafzimmer ablegen und die Schuhe an der Wohnungstüre ausziehen. Besser schläft es sich auch mit gewaschenen Haaren. Bei längerem Aufenthalt im Freien sollte möglichst wenig mit ins Haus gebracht werden, damit die Symptome nicht auch drinnen anhalten.

Auch das Wetter kann einen großen Einfluss auf Allergiker haben. Zwar verbessert Regen grundsätzlich die Luftqualität, da er die Luft von Pollen und anderen Schadstoffen reinigt. Bei starkem Regen und Gewitter tritt jedoch ein gegenteiliger Effekt ein: Die Pollen quellen durch den Regen auf, werden aus größerer Höhe auf den Boden geschleudert, platzen dort und geben so eine hohe Konzentration an allergieauslösenden Stoffen, sogenannte Allergene ab, die vom Wind umhergewirbelt und vom Menschen eingeatmet werden. Bei starkem Regen empfiehlt es sich daher, lieber in geschlossenen Räumen zu bleiben und auch nach Abklingen des Regengusses noch ca. 30 Minuten abzuwarten, bis sich die Allergene verzogen haben

ALLERGIE UND SPORT

Während der Heuschnupfenzeit ist der Körper eines Allergikers auf Hochtouren damit beschäftigt, die ungebetenen Eindringlinge zu bekämpfen. Eine zusätzliche Belastung durch Sport im Freien ist in diesen Fällen kontraproduktiv. Im schlimmsten Fall kann dies zu einer Verschlimmerung der Symptome führen. Bei hoher Pollenbelastung sollte man also lieber auf starke körperliche Aktivität im Freien verzichten und den Sport nach innen verlegen. Auch abrupte Wechsel zwischen Ruhe und Belastung sollten vermieden werden, weil die Atemwege empfindlich reagieren könnten. Das heißt: Vor dem Workout das Aufwärmen nicht vergessen und anschließend mit einem Cool-down wieder runterkommen.

BESSER ESSEN

Was viele nicht wissen: Die Allergene von Pollen können jenen in Lebensmitteln sehr ähnlich sein. So ähnlich, dass das Immunsystem sie nicht unterscheiden kann. Dieses als Kreuzallergie bekannte Phänomen führt dazu, dass Betroffene beim Verzehr von rohen Äpfeln, Nüssen oder anderem Kern- und Steinobst einen Juckreiz an Gaumen, auf der Zunge oder den Lippen verspüren. Kreuzallergien entstehen am häufigsten aus einer Allergie gegen sogenannte Frühblüher wie Birke, Erle oder Hasel. Ganz verzichten müssen Allergiker aber nicht unbedingt. Die Verträglichkeit von Äpfeln kann von der Sorte abhängen. Als Grundregel gilt: Alte Apfelsorten werden von Allergikern tendenziell besser vertragen. Zudem zerstört Hitze die allergieauslösende Komponente des Apfels. Deshalb vertragen viele Allergiker Apfelkuchen oder Apfelmus meist ohne Probleme.

DEN POLLEN ENTFLIEHEN

Wenn die aktuellen Reiseeinschränkungen wieder gelockert sind, lohnt sich ein Urlaub am Meer oder in den Bergen – denn so kann man der Pollenbelastung gut entkommen. Das Hochgebirge ab 2.000 Metern eignet sich generell zum Aufatmen, weil dort weniger Bäume gedeihen. Und weil die Gräserblüte in den Alpen zwar intensiv, aber sehr kurz ist, ist die Luft in Höhen ab 1.400 Metern ab Juli vergleichsweise pollenarm. Auch in Deutschland kann man allergiefreundlich Urlaub machen: Die Stiftung ECARF (European Center für Allergy Research Foundation) hat heilklimatische Kurorte zertifiziert, die sich für Allergiker eignen, z. B. die Nordseeinseln Borkum und Helgoland. Ein paar Regeln gibt es beim Reisen dennoch: Gräser- und Getreideallergiker sollten nicht von April bis Juni in Mittelmeerländer reisen, gleiches gilt für Nordeuropa in Juni und Juli. Für Birkenpollenallergiker ist Skandinavien mit seinen vielen Birken bis in den Sommer hinein tabu. Dafür finden sie Südwesteuropa, am südwestlichen Mittelmeer oder auf den Kanarischen Inseln pollenarme Luft. Und: Am meisten lohnt sich der Urlaub grundsätzlich dann, wenn man durch die Auswahl des Zeitraums der stärksten Pollenflugzeit zu Hause aus dem Weg gehen kann.

www.cosmosdirekt.de
www.generali.de

Tierpark Hexentanzplatz im Harz öffnet Samstag wieder

Unter Hygienevorschriften sind alle Gäste recht herzlich eingeladen

Die Corona-Zeiten sind für alle Menschen und Unternehmen nicht einfach. So haben auch alle Bereiche der Bodetal Tourismus GmbH derzeit geschlossen. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir, durch die Lockerung der Landesregierung Sachsen-Anhalts, den Tierpark Hexentanzplatz wieder öffnen dürfen.“ schwärmt Ronny Große, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft. 

„Ab Samstag, 25. April 2020, 10:00 Uhr werden wir unter Einhaltung von Hygienevorschriften unsere Tore wieder öffnen. Natürlich sind wir erfreut, dass gerade die Familien Sachsen-Anhalts wieder eine Ausflugsmöglichkeit jetzt haben. Wir denken, dass dabei jeder Gast solidarisch Rücksicjht im Sinne der Verordnungen nimmt.“ ergänzt Uwe Köhler, Bereichsleiter des Tierparks.

Die Frischlinge und weitere Jungtiere, die Bärin Mascha und alle anderen Tiere sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf viele Gäste.

Fotos: Uwe Köhler

Bodetal Tourismus GmbH  
– Geschäftsführung –
Walpurgisstraße 37
D- 06502 Thale

Tel.:   +49 (0) 39 47 / 77 68 0 – 31
Fax:   +49 (0) 39 47 / 77 68 0 – 49

E- Mail:  grosse@bodetal.de

www.bodetal.de

Beatrix von Storch: “Merkel diffamiert den demokratischen Diskurs um den Corona-Exit als ,Öffnungsdiskussionsorgien'”

Berlin (ots) Bundeskanzlerin Merkel hat laut Medienberichten die “Öffnungsdiskussionsorgien” im Zusammenhang mit der Corona-Krise scharf kritisiert.

Dazu erklärt Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland:

“Wenn die Kanzlerin die Exit-Diskussion als ‘Öffnungsdiskussionsorgien’ verunglimpft, ist das dieselbe demokratieverachtende Haltung, die wir von ihr aus der Euro- und Flüchtlingskrise bereits kennen. Merkel versucht einmal mehr, ihre Politik als alternativlos darzustellen. Auch dieses Mal wird sie scheitern, nur schneller, weil der Druck in der Corona-Krise auf sie täglich zunimmt. Die Kanzlerin muss jetzt liefern und Millionen von Menschen, die um ihre Existenz und Arbeitsplätze fürchten, eine klare Exit-Perspektive bieten. Den dringend notwendigen Diskurs zu verweigern, offenbart den zusehends autoritären Führungsstil der Kanzlerin. Die öffentliche Diskussion als “Öffnungsdiskussionsorgien” zu diffamieren, ist nicht nur zum Scheitern verurteilt, sondern zeugt auch von Merkels Verachtung für die demokratische Debatte.”

Web: AfD.de