Merkel verpfändet deutsches Volksvermögen!

Merkel verpfändet deutsches Volksvermögen!

Milliardentransfers: Merkel verpfändet deutsches Volksvermögen!Meine Antwort auf Angela Merkels Regierungserklärung zur EU-Ratspräsidentschaft!

Gepostet von Alice Weidel am Donnerstag, 18. Juni 2020

Milliardentransfers: Merkel verpfändet deutsches Volksvermögen!Meine Antwort auf Angela Merkels Regierungserklärung zur EU-Ratspräsidentschaft!

Neue Sonderausstellung im Egelner Museum

Das Egelner Museum in der historischen Wasserburg lebt auch von wechselnden Sonderausstellungen in der kleinen Galerie mit denen natürlich auch neue Besucher angelockt werden sollen.

Nach der Ausstellung mit Weihnachtspyramiden die noch bis Anfang Februar zu sehen war, wurde bereits eine neue Sonderausstellung mit Bildern der Schönebecker Malerin Gudrun Edner vorbereitet.

Doch kurz vor der Eröffnung mußte das Museum wegen der Corona Pandemie schließen und nur der Burggeist konnte sich an den Bildern erfreuen.

Mitte Mai konnte das Museum dann unter Auflagen,  wieder öffnen und nun sind auch mehr Besucher erlaubt, so dass die Sonderausstellung am Sonntag 21. Juni um 14:30 Uhr eröffnet wird.

Weitere Informationen zu Burg und Veranstaltungen unter www.wasserburg-egeln.de

Wasserburg Egeln,
Wasserburg 6, 39435 Egeln,
Uwe Lachmuth 
Tel. 039268- 30 861 -Fax -30861
Handy 01608162010

YT Industries – Mountainbikes und E-MTBs aus Forchheim erobern die Welt

Forchheim (ots) Das Fahrrad boomt. Schon vor der Corona-Krise eilte die Branche von Rekord zu Rekord. Der fränkische Mittelständler YT Industries setzt auf (E-)Mountainbike und Direktvertrieb und das mit Erfolg.

Das Modell JEFFSY ist das Allmountainbike von YT Industries. Quellenangabe: “obs/Peter Jamison/YT Industries”

Gerade in den Zeiten der Corona-Krise spürt das Unternehmen, dass die Menschen das Produkt- und Direktvertriebskonzept schätzen und das spiegeln auch die Monate April und Mai 2020 wider. Direkt und “rider-owned” – über die Geschichte eines jungen Erfolgsunternehmens aus Deutschland, das international für Schlagzeilen sorgt.

Die Wurzeln im lokalen Sport

Die Idee zu YT (Young Talent) wurde 2007 geboren. Firmengründer Markus Flossmann entdeckte im Dirtpark zwei talentierte Nachwuchsbiker, die auf qualitativ minderwertigen Baumarkträdern waghalsige Tricks auf höchstem Niveau ablieferten. Flossmann beschloss: Kein junges Talent sollte von seinem Sport abgehalten werden, weil die Räder zu teuer sind. Das erste Serienrad folgte ein Jahr später, passenderweise ein Dirtbike. Mit 499 Euro kostete es etwa die Hälfte eines qualitativ vergleichbaren Bikes der etablierten Mitbewerber und räumte trotzdem vier Wochen später den Preis-/Leistungs-Tipp im renommierten Freeride Magazin des Delius Klasing-Verlags ab.

Direktvertrieb und Qualitätsorientierung

Flossmann stellte vor allem mit zwei Entscheidungen die Weichen auf Erfolg: Die Räder von YT Industries wurden nicht gebaut, um billig zu sein. Im Gegenteil war das Ziel, die besten Bikes zu bauen und den Preis so knapp wie möglich zu kalkulieren. Als ehemaliger Marketingleiter einer deutschen Fitnessfirma und Gründer der Online-Sponsoringplattform “Sponsoree” setzte Flossmann mit YT von Anfang an auf Direktvertrieb über das Internet. Die Handelsmarge kann so direkt an den Endkunden weitergeben werden: ausgiebige Probefahrt, 14-tägiges Widerrufsrecht und voller Kundenservice inklusive. Zudem machte das Unternehmen immer wieder durch spektakuläre Sonderserien mit exklusiver Ausstattung zum günstigen Preis Furore – wie dem zunächst auf 24 Stück limitierten “TUES 2.0” – das später wegen der überwältigenden Resonanz als “built-to-order”-Kleinserie aufgelegt wurde.

Profisport als Benchmark

2016 folgte der nächste große Meilenstein der jungen Unternehmensgeschichte. Mit Aaron Gwin wurde einer der erfolgreichsten Mountainbike-Sportler der Gegenwart YT-Athlet und Mitglied des ‘YT Mob’ genannten Teams: “Wir wollten beweisen, dass man mit einem serienmäßigen YT-Mountainbike Weltcup-Rennen gewinnen kann”, erinnert sich Flossmann. Dieses Ziel erreichte der fränkische Hersteller bereits in der ersten Saison, als der amerikanische Profi auf dem YT TUES gleich beim ersten Weltcuprennen der Saison mit der schnellsten Zeit im Ziel ankam. 2017 holte Gwin den Gesamtsieg im Mountainbike-Downhill-Weltcup. Ein Jahr später beendete YT Industries seine Zusammenarbeit mit den etablierten Top-Athleten, um sich wieder stärker auf seine Wurzeln zu konzentrieren.

Ein Auge für junge Talente

Mit der Tirolerin Valentina Höll unterstützt YT schon seit 2013 eine der größten Nachwuchshoffnungen im deutschsprachigen Mountainbikesport. Die damals 11-jährige ist mittlerweile auf YT-Bikes zu einer Profi-Fahrerin gereift und konnte sich in den letzten Jahren zwei Weltcup- und WM-Titel im Juniorinnen-Bereich sichern. Nachdem Höll nun bei den Erwachsenen startet, wandten sich die Franken wieder der Jugend zu und riefen mit der “YT Mob World Tour” ein eigenes Format zur Talentsichtung und -förderung ins Leben. Mit dem Iren Oisin O’Callaghan und dem Neuseeländer Guy Johnston glaubt man bei YT, erneut Rohdiamanten des Sports entdeckt zu haben, die als Junioren gemeinsam mit zwei weiteren jungen Fahrern – David Trummer (Österreich) und Angel Suarez (Spanien) – auf Punktejagd im Downhill-Weltcup gehen werden.

Made in Franken, Verkaufserfolg weltweit

YT Industries bietet heute 32 Mountainbike-Modelle in sieben Modellreihen an, darunter seit 2019 auch vier E-Mountainbikes. Verkauft werden die Räder in 56 Länder weltweit, immer direkt an den Kunden. Demo-Touren wie der “YT Rolling Circus” erlauben Kaufinteressierten, verschiedene Modelle Probe zu fahren. Am Firmensitz bei Forchheim lädt ein Showroom, die sogenannte “YT Mill”, zum Besuch mit umfangreicher Beratung und Probesitzen ein.

Über YT Industries

Im Jahr 2008 gründete Geschäftsführer Markus Flossmann YT mit dem Ziel, wettkampftaugliche und bezahlbare Bikes für talentierte Nachwuchsfahrer im Bereich Dirt Jump und Slopestyle Mountainbiking zu bauen. Nach zehn Jahren besteht die Produktpalette aus High-End Downhill-, Enduro-, All-Mountain- und Dirtjump-Bikes, die in der Branche regelmäßig mit namenhaften Preisen ausgezeichnet werden. Das Erfolgsgeheimnis: Hohe Produktqualität zu fairen Preisen, das Direktversand-Prinzip, durch das Gewinnmargen von Zwischenhändlern wegfallen, eine Reputation, die ihresgleichen sucht und nicht zuletzt Weltklasse-Teamfahrer wie Cam Zink oder Brett Tippie, die YT für sich gewinnen konnte.

Mittlerweile hat YT internationale Vertriebsstrukturen mit starken Partnern aufgebaut, die sich um die weltweite Distribution und den Service von YT Bikes in Europa, USA, Kanada, Südamerika sowie Neuseeland, Australien, Asien und Afrika kümmern.

Web: https://www.yt-industries.com

Mitten in der “Corona-Krise”: Rekordanmeldungen für die Ausbildung zur Pflegefachkraft bei Asklepios

Hamburg (ots) Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe verzeichnet höchste Anmeldungszahl seit sieben Jahren

Gruppenfoto von Auszubildenden des Asklepios Bildungszentrums für Gesundheitsberufe (BZG) von Ende 2019. Das Hamburger BZG ist die größte Ausbildungseinrichtung für Gesundheitsberufe in Deutschland. Quellenangabe: “obs/Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA/M.Kuhn”

Das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG), Hamburgs größter Ausbildungsbetrieb, verzeichnet trotz – oder gerade wegen – der “Corona-Krise” eine Rekordanzahl an Bewerbungen und Zusagen für die Ausbildungsplätze zur Pflegefachkraft. “Die Ausbildung startet im August, und schon jetzt haben wir einem Drittel mehr Bewerberinnen und Bewerbern zugesagt als in den sieben Jahren davor: 172 statt 129. Dieser Rekord ist wirklich sehr beeindruckend”, sagt Holger Graber, Leiter des BZG. “Das Ansehen der Pflegeberufe hat sich in den vergangenen Wochen ganz erheblich verbessert. Die Menschen haben auf den Balkonen gestanden und den Schwestern und Pflegern für ihre Leistung in der Corona-Krise gedankt – das macht sich jetzt bemerkbar. Die Ausbildung zur Pflegefachkraft wird eindeutig attraktiver”, so Graber, der Deutschlands größte Bildungseinrichtung für Gesundheitsberufe mit rund 1.000 Ausbildungsplätzen allein für die Pflegeberufe leitet.

Für die Ausbildung “Pflegefachfrau/Pflegefachmann” im Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG) gibt es jedes Jahr drei Starttermine: 1. April, 15. August und 1. November. “Die Corona-Krise macht deutlich, wie wichtig und eben auch krisensicher die Gesundheitsberufe sind. Obendrein sind sie anspruchsvoll, vielseitig und bieten viele Weiterentwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft”, führt BZG-Leiter Holger Graber aus. Dazu gehören auch Bachelor- und Master-Studiengänge. “Auf unseren Webseiten haben wir detaillierte Informationen zusammengestellt, mit denen man sich ein sehr gutes Bild über die Ausbildungen, Tätigkeiten und Zukunftsmöglichkeiten der Berufe machen kann”, sagt Graber. Auch Auskünfte zu den Anforderungen an die Bewerber, die Höhe der Ausbildungsvergütung, die Starttermine und Bewerbungsfristen sind dort zu finden. Informationen zu den folgenden Berufen gibt es auf der Internetseite des Asklepios Bildungszentrums für Gesundheitsberufe:

-  Pflegefachfrau/Pflegefachmann (ehemals Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. Krankenschwester) - auch in Teilzeit 
-  Pflegefachfrau/Pflegefachmann plus Bachelor of Science 
-  Pflegefachfrau/Pflegefachmann mit Vertiefung Pädiatrie 
-  Operationstechnischer Assistent OTA (w/m/d) 
-  Anästhesietechnischer Assistent ATA (w/m/d) 
-  Medizinisch-technischer Radiologieassistent MTRA (w/m/d) 
-  Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent MTLA (w/m/d)  

Wer sich für die Berufsbilder Ergotheraphie, Logopädie oder Physiotherapie interessiert, wird auf den Webseiten der Medizinischen Akademie Hamburg (MAH) fündig. Von den Webseiten des BZG und der MAH führt jeweils auch ein direkter Link zur Online-Bewerbung.