ADAC Clubmobile ab sofort kostenlos für berechtigtes medizinisches Personal

ADAC Autovermietung bietet Mietwagen an, die über das Förderprogramm der Bundesregierung bezahlt werden.

München (ots) Die ADAC Autovermietung wirkt ab sofort an einem Förderprogramm der Bundesregierung mit, das berechtigten Mitarbeitern von Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Corona-Testlaboren zu Gute kommt. An über 260 Standorten in Deutschland sind für die Mediziner Mittelklasse-Kombis und Vans aus der ADAC-eigenen Vermietflotte zur Anmietung verfügbar.

Die ADAC Clubmobile können an 260 Stationen in Deutschland abgeholt werden / ADAC Clubmobile ab sofort kostenlos für berechtigtes medizinisches Personal Quellenangabe: “obs/ADAC SE/ADAC Autovermietung”

Mit dem Förderprogramm will die Bundesregierung medizinisches Personal systemrelevanter Einrichtungen während der Coronakrise beim täglichen Weg von und zur Arbeit unterstützen. Dafür hat der Bund bis zum 26. Juni 2020 zehn Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Ab sofort können berechtigte Personen die Clubmobile bei der ADAC Autovermietung reservieren:

-  Per Mail unter privatkundengeschaeft@adac.de 
-  Unter der Telefonnummer 089 76 76 47 62 (Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr) 
-  Alle Informationen hierzu sind auch unter https://autovermietung.adac.de/clubmobil/foerderprogramm abrufbar  

Um ein Fahrzeug anzumieten, muss lediglich die Berechtigung nachgewiesen und eine Abtretungserklärung ausgefüllt werden. Die Formulare sind unter https://www.bav.bund.de/ verfügbar. Der Mietprozess ist so gestaltet, dass für die Mediziner selbst keine Kosten und möglichst wenig bürokratischer Aufwand anfallen. Die ADAC Autovermietung übernimmt die komplette Abwicklung und rechnet die entstandenen Kosten direkt über das Förderprogramm ab.

Ein ADAC Clubmobil wird kostenfrei für einen Monat an 260 Stationen bundesweit persönlich übergeben, 125 Freikilometer pro Tag sind eingeschlossen. Der Versicherungsschutz (Haftpflicht und Kasko mit einer Selbstbeteiligung von 175 Euro) ist inkludiert. Jungfahrer sind zulässig, Zusatzfahrer hingegen nicht. Die Kosten für Treibstoffe werden nicht übernommen.

Das Stationsverzeichnis ist ebenfalls unter https://autovermietung.adac.de/clubmobil/foerderprogramm/ verfügbar.