Corona-Krise als Chance: Marketingprofi setzt auf Schutzmaskenversorgung

Mainz (ots) Die Diskussion um Mundschutzmasken zog sich bislang weitestgehend schwammig durch die Corona-Krise – ab Montag, 27. April 2020, müssen alle Menschen in Deutschland beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln Mund und Nase mindestens mit einem Tuch bedecken. Für medizinisches Personal und viele Menschen aus Bereichen der Daseinsfürsorge reicht dies bei Weitem nicht aus: Sie benötigen Masken der Typen FFP2 und FFP3, die höchste Schutzstandards erfüllen. Doch durch die weltweite Pandemie treten massive Versorgungsengpässe auf, auch in Deutschland.

Corona-Krise als Chance: Termin bei der Mülheimer Feuerwehr. Quellenangabe: “obs/Steinberg Marketing GmbH”

Unternehmer Marvin Steinberg und sein Bruder Aaron Steinberg packen für die Versorgung jetzt in Eigenregie an und beliefern Krankenhäuser, Arztpraxen und Feuerwehren im ganzen Land mit Schutzmasken. Mit Erfolg nutzt der Marketingspezialist seine Kontakte zu Herstellern in Asien: “Wir holen in der Woche zwischen 50.000 und 200.000 Masken an den Flughäfen in Frankfurt oder Köln ab”, erzählt Marvin Steinberg. Über die extra gegründete Firma “Bettersafe GmbH” mit Büros in Mainz und Koblenz erfolgt die Distribution, der Kundenstamm wächst beständig.

Bedarf und Bestand in Balance bringen

Was diese spontane Initiative mit seinem eigentlichen Unternehmen Steinberg Marketing gemeinsam hat, ist das schnelle Erreichen gesetzter Ziele. “Wir sind darauf spezialisiert, profitable Geschäftsmodelle mit datengetriebenen Marketingstrategien explosionsartig weiterzuentwickeln. Das Konzept setzen wir Monat für Monat mit einer vorab festgelegten Anzahl von Kunden um”, erklärt Steinberg. Flexibilität und Reaktion sind sein Geschäft – die “Bettersafe GmbH” verspricht daher ein zweites Erfolgskonzept zu werden. “Bundesweit betrachtet ist das, was wir tun, ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber dieser Tropfen hilft in der Krise, das ist entscheidend.” Erst vor wenigen Tagen hat das Unternehmen der Gemeinde Altdorf 2.000 Masken gespendet. “In der Krise müssen wir alle zusammenhalten”, erklärt Steinberg. Dass er neben dem Marketing das neue Standbein weiter betreiben und nach Möglichkeit ausbauen wird, steht für den Unternehmer außer Frage. Schließlich werde der Bedarf an Mundschutzmasken mittelfristig kaum sinken. “Und letztendlich besteht auch ein See aus vielen Tropfen.”

Die Schutzmasken können Kunden auf https://bettersafe24.de/ erwerben.