Kein 5G auf Wohnimmobilien von Grundbesitz 24

Schutz der Mieter vor gesundheitsgefährdender Mobilfunk-Strahlung

Hamburg (ots) Auf Grund der erheblichen gesundheitlichen Risiken der 5G-Mobilfunk-Technologie hat Grundbesitz 24 den Mobilnetzbetreibern die Installation und den Einsatz von 5G-Einrichtungen auf allen verwalteten Wohnobjekten mit sofortiger Wirkung untersagt.

Kein 5G auf Wohnimmobilien von Grundbesitz 24 / Schutz der Mieter vor gesundheitsgefährdender Mobilfunk-Strahlung Quellenangabe: “obs/Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH/diagnose:funk”

Untersagung von 5G-Einrichtungen

Nach Presseberichten planen Mobilfunkanbieter in 2020 den Beginn der Installation von 5G-Einrichtungen in Berlin und weiteren deutschen Städten.

In mehr als 500 Studien wurden jedoch erhebliche gesundheitliche Gefährdungen durch Mobilfunkstrahlung nachgewiesen (s. u.a. Joel Moskowitz: “We Have No Reason to Believe 5G Is Safe”, Scientific American vom 17.10.2019). https://blogs.scientificamerican.com/observations/we-have-no-reason-to-believe-5g-is-safe/

269 Wissenschaftler haben auf Grund der Gesundheitsrisiken von 5G-Einrichtungen die EU-Kommission aufgefordert, den Ausbau von 5G-Netzen zu unterbinden (s. 5G Appeal: http://www.5gappeal.eu/ ).

Bereits zuvor hatten 252 Wissenschaftler aus 43 Nationen eine Reduzierung der gesundheitsgefährdenden Emissionen von 2G, 3G und 4G-Netzen gefordert (s. EMF Scientist Appeal: https://emfscientist.org/index.php/emf-scientist-appeal ).

Angesichts dieser Faktenlage ist das Verhalten der Mobilfunkunternehmen unverständlich und wird von Grundbesitz 24 abgelehnt. Einen Betrieb von 5G-Einrichtungen wird es auf den Liegenschaften der Firmengruppe nicht geben. Mieteraufklärung über bereits bestehende Risiken bei Funkstrahlung in 2020, Zellschäden, Krebs und Unfruchtbarkeit können nachweislich bereits durch 2G-, 3G- und 4G-Netze sowie bestehende WiFi- und DECT-Geräte verursacht werden.

Um eine gesunde Lebensweise zu unterstützen, weist Grundbesitz 24 alle Mieter auf diese Risiken hin und gibt Tipps zur Reduzierung und Vermeidung. Dafür werden allen Mietern in 2020 die unten genannten Informationsblätter des BUND Landesverband Hamburg e.V. und der Diagnose- Funk – Umwelt- und Verbraucherorganisation zum Schutz vor elektromagnetischer Strahlung e. V. übergeben.

BUND Hamburg e.V.: Faszination Mobilfunk – Risiken und Nebenwirkungen für Kinder und Jugendliche [pdf] (http://ots.de/vUdGQF)

Durch mieterfreundliche Bewirtschaftung und kostensparende energetische Modernisierungen können Stiftungen einen Beitrag zur Erhaltung von Sozialstrukturen und zum Ressourcenschutz leisten – mit der Aussicht auf konjunkturunabhängige, stabile Erlöse und laufende Wertsteigerungen. Näheres dazu finden Sie unter www.grundbesitz24.de.