Neubau der Bodebrücke in Staßfurt im Winter

Der Neubau der Staßfurter Bodebrücke geht auch jetzt im Winter, mit Eis und Schnee und bei minus Temperaturen weiter.

Es werden per Kran, Moniereisen und Schalungselemente, an die passenden Stellen der Baustelle gebracht und montiert. Moniereisen und Schalungselemente, werden dann durch die Monteure vor Ort verbunden. Bei den jetzt herrschenden eisigen Temperaturen keine leichte Aufgabe für die Bauarbeiter. Eine schwierige Aufgabe um den Terminplan einzuhalten, aber diese Arbeiten können auch bei eisigen Temperaturen durchgeführt werden. Aber sehen Sie selbst. Die schweren Eisenteile müssen vom Kranführer passgenau auf der Baustelle platziert werden. Hier muss jeder Handschlag sitzen um nicht Gefahr zu laufen auf dem glatten Untergrund der Brückenbaustelle auszurutschen. Übrigens gibt es auf der Homepage der Stadt Staßfurt, eine WebCam dieser Baustelle der neuen Bodebrücke. Und auch hier geht die Stadt Staßfurt neue Wege, denn die WebCam dürfte die einzige Kamera im Internet mit Öffnungszeiten sein.
So wird rechtzeitig am Freitag die Cam ab geschalten. Gut am Wochenende wird ja auch nicht gearbeitet, aber eine funktionierende WebCam würde gerade am Wochenende für mehr Sicherheit sorgen. Die Zweifeld-Stahlbetonbrücke soll am 31. August 2014 fertig sein und soll dann ca. 3 Millionen Euro gekostet haben. Naja wir werden ja sehen.